Zum Park : der lebensraum von A bis Z Februar 6, 2015

Guy-Pierre Blanc, einer der drei cogérants schreiner-Werkstatt-holz. /Foto DDM, S. B.
Guy-Pierre Blanc, einer der drei cogérants schreiner-Werkstatt-holz. /Foto DDM, S. B.

Der lounge des wohnens und der freizeit steht noch heute auf dem messegelände. Die gelegenheit, zu entdecken oder wiederzuentdecken die neuesten innovationen wie die technik, um bestimmte berufe, umgesetzt von profis mit leidenschaft.

Im 13-lounge der lebensraum, der sich verfolgt, die bisher in den beiden messehallen findet man eine gute vierzig aussteller installiert halle 3 000, die sich in allen bereichen des gestells : der bau der dekoration über die renovierung. Auf dieser letzte teil der lebensraum bieten, zum beispiel die sympathische innovation präsentiert von Technitoit, die angezeigt wird, als «erster hersteller-applikator». Seine spezialität : «das haus selbstreinigend». Der harz angebracht ist, die auf ihre fliesen oder ihre fassade macht die halterung wasserdicht und ermöglicht damit das regenwasser ablaufen und reinigen ! Musste nur daran denken. «Über moose oder flechten, sagt Jean-Philippe André. Und unsere garantie wird für 15 jahre.»

Holz-der Schwarze Berg

In einem ganz anderen bereich, die blicke der besucher dürfen, dass konzentration auf die schöne treppe aus holz der handwerksbetrieb tarn-Werkstatt holz. Installiert Puygouzon, diese schreiner-arbeiten in der erstellung der lage, für den einzelnen wie für die gemeinschaft. Guy-Pierre Blanc, umgewandelt in «commercial» die zeit der messe, erinnert an den blick und zwinkerte interesse des douglasien-der Schwarze Berg : «Eine partei, die für uns : wir wollten aus edelholz und eine maximale integration einer kreislaufwirtschaft. Unsere hölzer sind im lieferumfang ForesTarn, zubereitet, für den moment auf Clermont-Ferrand oder Nantes und bearbeitet werden in unseren werkstätten.» Er fügt hinzu : «Wir haben investiert und einen beruf erlernt add-in, das der malerei, zu integrieren, sie auf unseren fenstern, eine intervention, die uns entgangen.» Frage, fenster, verglasung vorgesehen ist auch, die lokal von Coprover in Castres.«Der baumarkt kommt Lapeyre, immer in Castres, betont Guy-Pierre. Kommen wir zum abschluss der erweiterung des haus des waldes in Aussillon, sich auf der webseite ForesTarn. Unsere baustellen und unser vorgehen wir haben verdient den 2. preis national ökodesign-2013 und die preise regional sanierung mit holz im jahr 2014.»

Und fügt hinzu : «Wir arbeiten auch mit der eiche, kastanie, buche oder kiefer. So haben wir uns kontaktiert wurden vor kurzem von den engländern, die kommen zu erwerben jahrhundert in Ariège. Dort war insbesondere auf eine schöne treppe in eiche, mit zierleisten… Baustelle spannende perspektive.»

täglich Geöffnet von 10 uhr bis 19 h. Eintritt frei.

Kategorien: 1

Schreibe einen Kommentar