Prat-Bonrepaux. «Engel-hüter der solidarität» für die vier waisen Januar 23, 2015

Prat-Bonrepaux. «Engel-hüter der solidarität» für die vier waisen
Prat-Bonrepaux. «Engel-hüter der solidarität» für die vier waisen

Mimi Mathy war der gast-star Marc-Emmanuel gestern abend in Prat-Bonrepaux, und der große mahlzeit solidarität, die zusammen 350 personen für die finanzierung der sanierung des hauses vier waisenkinder.

«Danke aus der tiefe meines herzens…» – moderator Marc-Emmanuel begrüßt die eingabe von hunderten von freiwilligen helfern und spendern, tasten sich einen weg zwischen die tische auf dem platz Prat-Bonrepaux, verwandelte sich für die gelegenheit, im gala-saal. Makellos in ihren uniformen, die schülerinnen und schüler Dienst des gymnasiums Camel und der ecole hôtelière de Toulouse begrüßen busen, unterstützt von Laurent druck in gasen übertragen. und der chef Robert Bertolino, meilleur ouvrier de France". Die kameras der tv-show «Alle zusammen» verpassen kein bild. Applaus brutal, wenn Mimi Mathy, eingeladen, mit der produktion, die ihr debüt auf der bühne. Alle folgten dem aufruf der tv-show, um zu helfen, spenden für die renovierung und dekoration des hauses Friedrich, Adrian, Anaïs und Yann, vier brüder und eine schwester, die verloren ihre beiden eltern ein paar monaten abstand. Es ist Laurent-chef Friedrich, lenkte die aufmerksamkeit der tv-sendung auf die situation der vier waisenkinder.

Die dynamik nicht so viel

Von der welle der solidarität nicht abgefallen. Eingetragen in die dritte woche mit dem bau von Prat-Bonrepaux, die schauplatz der hundertsten ausgabe, kann sich jeden tag auf sechzig freiwillige.

Einige freiwillige, die aus dem anderen ende der Frankreich haben bereits an baustellen oder in anspruch genommen haben, indem sie Alle zusammen (lesen). Schließlich, andere kommen vom anderen ende des dorfes… «Ich muss sagen, ich war angenehm überrascht von der dynamik der solidarität, die sich manifestiert in Prat-Bonrepaux», freut sich der bürgermeister Alain Ein gast des abends. «Sie sind den engeln zu, die diese kinder» startet Mimi Mathy. «Seien sie stolz auf das, was sie sind, seien sie stolz auf das, was sie tun, um diese kinder haben einen schönen ort zu ihnen», greift Marc-Emmanuel vor einem publikum erobert. «Die solidarität ist sie überall in Frankreich, die mit insgesamt 13 millionen freiwillige. Allen gemeinsam ist eine art schaufenster geben kann, lust andere zu tun» hämmert den moderator an das unverwüstliche shirt in blau mit karo : «Man wird verurteilt, zusammen zu leben, und das ist auch gut so. Es ist das zusammenleben, das ist gut.»

zeugnis «Solidarität» netzwerk

«Die situation dieser vier waisen… Man ist berührt von ihrer geschichte.»

Vanessa ist immer noch da. Ehrenamtlich unermüdlich, sie will etwas von dem, was sie erhalten hat. Im jahr 2011 hat die sendung erlaubt, zu vollenden, und das haus, das sie aufbauen, um mit ihrem mann. «Es war ein kindheitstraum für ihn… Er entworfen hatte dieses haus, als er 14 jahre alt ist.» Las. Ihr mann ist krank.

«sie Alle konnten das haus fertig ist. Es war das schönste geschenk, dass man mit ihm machen kann», erzählt Vanessa. Leider ist die krankheit schließlich mitnehmen ihrem mann.

«Seit ein netz der solidarität entstanden ist und bleibt bestehen», berichtet Vanessa noch. «Spätestens samstag, den pelliste war, hat meine baustelle gehabt hat, brauchen sie eine helfende hand. Man rief… zwanzig, ein ging ihm zu dienen, arbeiten an seinem haus. Ohne kamera oder mikrofon.»

Kategorien: 1

Schreibe einen Kommentar