Merah : die untersuchung auf die mittäterschaft des killer-roller neigt sich dem ende zu April 3, 2015

Die schule Ozar Hatorah in Toulouse am tag nach der ermordung von drei seiner schüler und ihre lehrer von Merah./Foto archiv DDM
Die schule Ozar Hatorah in Toulouse am tag nach der ermordung von drei seiner schüler und ihre lehrer von Merah./Foto archiv DDM

das ende Der untersuchung über die mittäterschaft von denen erhalten habe, Mohammed Merah war noch nie so nah. Die untersuchungen ergaben keine aktive zelle strukturiert, um den mörder zu scooter.

Fast drei jahre nach den morden begangen im namen des jihad der islamistische terrorist Mohammed Merah in Toulouse und Montauban, zwischen 11 und 19 märz 2012, die untersuchung von toulouse auf die möglichen mittäterschaft neigt sich dem ende zu. Dichtung gestern, holz – / parkettboden anti-terror von Paris bestätigte unsere information, dass die umfrage ist ja schön und gut «abgeschlossen.» Am mittwoch, den letzten versiegelt gespeichert in Toulouse, im rahmen der abklärungen durch die anti-terror-ermittler und die PJ toulouse überführt worden in Paris. Wenn «am ende des tunnels ist nahe», sagt man, aus einer sicheren quelle, es ist nicht klar, wann die untersuchung wird offiziell geschlossen. Wenn daraus dann eine eventuelle rücksendung Abdelkader Merah, der bruder des mörders der mittäterschaft verdächtigt mord vor einem schwurgericht. In diesen drei jahren hat die untersuchung geharkt, der in der nähe der näheren umgebung von Mohammed Merah. Zuerst mit seinem ersten kreis kenntnisse in der stadt der Izards in Toulouse. Diese ehemalige straftäter, die erfahrene, mit denen er hat zahlreiche raubüberfälle und einbrüche wurden alle freigelassen, die nach ihrer haft. In einer zweiten phase der untersuchung konzentrierte sich auf die charaktere des ordners : seine schwester, Frau Merah, in der nähe von Abdelkader und vor allem Olivier Corel, alias «der emir " weiß» bergkirchen bergkirchen bergneustadt berkenthin berlin, aus der bewegung der islamisten bereits erschienen ist, in dem fall aus dem jahr 2007-und netzwerk-routing-islamisten im Irak. Beide wurden später freigelassen, ohne dass die last nicht gewählt wird, nicht gegen sie.

insgesamt sind rund dreissig personen gehört. Die große mehrheit sich aus dem kreis verbunden, den radikalen islam. Die untersuchung auch langfristig nicht erlaubt hat, zu offenbaren, Toulouse, die existenz einer terrorzelle strukturiert um Mohammed Merah und auf den punkt von der begehung weiterer anschläge. Sie hat auch nicht mehr gebracht, um eine finanzierung des jihad oder erwerb von waffen nach terroristen. Keine aktive zelle im gegensatz zu derjenigen besteht, die um die brüder Kouachi, die anfang januar in Paris. Merah stützte sich auf seinem lokalen netzwerk ex-gauner, um zu füttern, heimlich projekt verbrecher und abzuschießen, nur drei angehörigen der armee, drei jüdische kinder und einen lehrer. Es ist auch vergangenheit, die Pakistan, um sich abzuhärten und ausbildung im umgang mit waffen. Ein parcours, der einsame wolf, auch wenn die nähe zu seinem bruder Abdelkader, der kurz vor seiner verbrechen, das zeigt nicht so einsam, dass es.

Der bruder und ein verdächtiger festgenommen

Seit dem 26. märz 2012, Abdelkader Merah, 32 jahre alt, der bruder des mörders roller geschlachtet Raid am 22. märz in Toulouse wird zu einer gefängnisstrafe verurteilt wegen mittäterschaft begangenen morde, beteiligung an einer kriminellen vereinigung im hinblick auf die vorbereitung auf terroranschläge, flug-scooter. Dieses in der nähe der kreise salafisten gilt als ursache für die radikalisierung von Mohammed, dem er hätte im logistische hilfe. Er bestreitet jede beteiligung an den verbrechen seines bruders. Juni 2013, Fetha Malki, 26 jahre alt, wurde auch er zu einer gefängnisstrafe verurteilt, die in der erhebung über die vermeintliche mittäterschaft von denen erhalten habe, Merah. Es wird vermutet, dass von ihm zur verfügung gestellt haben mindestens zwei waffen, die dazu gedient haben, den angriffen der jüdischen schule am 19. märz 2012. Er verweigert ihm auch jegliche beteiligung an den verbrechen Merah. Eine dritte person im alter von 27 jahren, der verdächtigt wurde, teilgenommen diebstahl des rollers T-Max, der gedient hat, zu den angriffen, wurde sie freigelassen. Es bleibt gebracht prüfung für «beihilfe zum diebstahl in einer besprechung», die ablehnung jeglicher beteiligung an den morden.

Kategorien: 1

Schreibe einen Kommentar