«Man hat versäumt, die effizienz» Mai 16, 2015

Römischen Latière, verteidiger von Cahors FC.
Römische Latière, verteidiger von Cahors FC.

Keine sieger in der zweiten runde des derby lotois zwischen Cahors und der ESCG, die sich verlassen auf dieser score 0à0. Jeweils 6. und 7. in der rangliste, die herausforderung hat die oberhand, die abwehrkräfte gestärkt, die duelle viele klare torchancen wurden eher selten in diesem spiel geschlossen.

Die Cadurciens besser gestartet spielen im camp gegner zeigen gefährlich Reghoui und Richet, die sie verpflichten, Dufflos zwei schöne ausflüge in die füße der angreifer. Der ESCG reagiert nach der pause zeigt sich gefährlich der versuche, Hamdoune dann auf eine aktion von Haimer in der nähe bekommen einen elfmeter in der 75 minute. Der score nicht entwickelt wird. Die herausforderung, die die oberhand über das spiel. Römische Latière, verteidiger von Cahors FC : «Man hatte gut begonnen und schafft gute chancen, leider hat man versäumt, die effizienz und die ESCG war gut zusammengefasst hat, konnte uns enthalten. Man hat das gespielt werden kann, zu direkt, ohne umweg auf den seiten die null ist ja schließlich auch irgendwo logisch. Dieses ist niemand, der uns zufrieden in der rangliste, man sollte unbedingt darauf, dass fünfzehn tage vor Meauzac aufrecht zu erhalten.

Es ist nötig, sich wieder zu finden, die frische bei diesen zwei wochen, und sich gut vorbereiten. Noch ist nichts gespielt.»

.. Hamza Guella, mittelfeldspieler des ESCG.

Kategorien: 1

Schreibe einen Kommentar