Kardiologie : «Unsere patienten sind nicht zum scheitern verurteilt » April 22, 2015

professor Atul Pathak, veranstalter des 10-Frühling in der Kardiologie./Foto DDM Nathalie Saint-Affre
Professor Atul Pathak, veranstalter des 10-Frühling in der Kardiologie./Foto DDM Nathalie Saint-Affre

Die zehnte ausgabe Frühjahr der Kardiologie hält sich bis heute abend in Toulouse. Zwei tage lang über 850 wissenschaftler und ärzte tauschen sich über die unterstützung der herz-kreislauf-erkrankungen.

In der mitte von vielen postern für forschung auf die herz-kreislauf-erkrankungen, professor Atul Pathak (1), ist ein veranstalter zufrieden : die suche nach kardiologie in großen schritten voran.

was ist der termin franzosen, zeugt er von der vitalität der forschung für die herz-kreislauf-erkrankungen ?

Dieses forum für den austausch ist die einzige in Europa zusammenzubringen, forscher und ärzte und damit die verbindung zwischen dem tisch und das bett des kranken. Das ist die gelegenheit, innovationen verändern die betreuung der patienten.

Was sind diese innovationen ?

Das barorécepteur carotis, zum beispiel, ist vielversprechend. Platziert unter die haut, auf die halsschlagader, die es ermöglicht, senken den blutdruck und verbessern die kontraktion des herzmuskels. Der antrag auf erstattung gemacht wurde, kann es sein, vorgeschlagen, schnell bei patienten mit herzinsuffizienz. Die zelltherapie ebenfalls wächst : bis jetzt war es auf der injektion von zellen, jetzt überlegt man, wie man betriebe mit stoffen, die haben eine wirkung pflaster direkt auf das herz.

Eine neue behandlung zu senken das cholesterin kommt, es zeigt einen rückgang der morbidität bei patienten, die bereits einen herzinfarkt und eine behandlung mit statinen. Klinische studien, in denen patienten von toulouse aufgenommen wurden, zeigen.

Welche rolle spielt Toulouse in diese innovationen ?

Toulouse war schon immer eine hochburg der kardiologie. Man erinnert sich an die erste stent gelegt oder der suche auf thrombozytenaggregationshemmer. Es ist auch die klinik Pastor und CHU, zwei spitalstrukturen starken, von denen ich dabei bin, wieder zu beleben die zusammenarbeit, um gemeinsam die datenbanken enthalten mehr patienten in den protokollen. Die schlagkraft ist wichtig, mit 5000 angioplasties pro jahr auf beiden seiten, Toulouse ist in den top 5 weltweit.

Werden kardiologen heute ist auch verkünden der guten nachrichten, die ihren patienten ?

"Ja"! Herz-kreislauf-erkrankungen sind leider viel morbidität, aber sie stiegen in die zweite position. Die prävention hygiene, lebensmittelhygiene) beginnt, früchte zu tragen, und wir haben therapeutische werkzeuge. Die neue biologische marker erkennen, herzinsuffizienz, neue medikamente, die es ermöglichen werden, um 20%, die mortalität. Die hoffnung für die patienten ist auch die anpassung der behandlung.

Sie tragen also eine botschaft der hoffnung ?

Die kardiologie ist eine sehr dynamische disziplin. Unsere patienten sind nicht dazu verdammt, wir sind nicht hilflos. Meine botschaft ist eine doppelte : unterstützen sie die forschung und glauben, in der medizin.

(1) Der lehrer Atul Pathak (klinik Pastor) ist kardiologe und forscher für die einheit Inserm 1048 (I2MC : Institut für stoffwechsel-und herz-kreislauferkrankungen/Universität Toulouse III Paul Sabatier)

Wissenschaftler und ärzte

Die zehnte ausgabe Frühjahr der Kardiologie vereint bis heute abend 850 personen, wissenschaftler und ärzte, im kongresszentrum Pierre Baudis in Toulouse. Sie steht unter der schirmherrschaft der gruppe Reflexion auf die herz-kreislauf-forschung, eine tochtergesellschaft der französischen Gesellschaft für kardiologie. Der frühling der kardiologie wurde auf initiative von professor Jacques Puel CHU Toulouse, zunächst in die welt zu stellen, ein stent, der menschenrechte im jahr 1986. Die kongressteilnehmer ihm respekt zollen, die in jeder ausgabe auf einer konferenz, die seinen namen trägt.

der Frühling der kardiologie ist oft der erste termin für die jungen forscher veröffentlichen und tauschen sich über ihre arbeit. In diesem jahr, einen wichtigen platz ist reserviert für die technologischen innovationen von morgen.

Die zahl : 1986

das erste stent – >Global. Toulouse ist der eintrag in der geschichte der kardiologie am 28. märz 1986, datum, an dem der professor Jacques Puel hat zum ersten mal in die welt gestellt stents herz-kreislauf-erkrankungen («stent ») auf einen mann im krankenhaus Rangueil.

Kategorien: 1

Schreibe einen Kommentar