In der Stadt rose liebt man den castagne Mai 18, 2015

für Den Franzosen Romain Falendry holte sich weltmeister im K1./ Foto DDM, Michel Viala
Für den Franzosen Romain Falendry holte sich weltmeister im K1./ Foto DDM, Michel Viala

Sie haben nur augen für ihn. Rund 2000 personen, deren blick schien nie macht abkehr vom ring. Oder vielmehr diejenigen, die kämpfen über. Und es ist wenig zu sagen, dass die zuschauer serviert wurden.

auf Dem programm der 5. ausgabe der «Night Fighter One», full-contact (männlich und weiblich), muay thai, K1, sondern auch pankratius. So viele disziplinen mit dem kleinen sportpalast von franzosen, falsch luft von Kolosseum moderne. Doch der meister der zeremonie, die gewährleistet, das publikum schickt sich an, zu bewundern «gladiatoren, aber auch gentlemen». So begann ein abend, wo sie vier stunden lang, die kämpfe würden aufhören, sich verketten.

In der hilfe, die ersten geschrei machen sich schnell zu hören. Im rhythmus der schläge, tritte und andere getroffen am boden, die menge erhöht, die kämpfer zu bieten immer mehr show. «Was ich am meisten mag, ist zu hören, das publikum zu leiden, damit derjenige, der einen schlag», sagt auch Yanis, lizenznehmer Toulouse Multi-Boxen.

Wie viele, der junge boxer ist gekommen, um zu fördern Römischen Falendry und Terry Dronne, auch mitglieder des TMB und bewerber, die eine krone, weltweit, bzw K1 und full-contact.

" Vorangestellt, die jeweils von «La Marseillaise», die kämpfe der beiden Toulouse haben aber nicht gewonnen, die palme, die applaudimètre. Die schuld an der pankratius, immer sehr beliebt, die auf der tribüne. Auf dem bild von Stephanie, die schwärmt vor dieser «mischung aus kampf-und boxsport», das publikum toulouse hat die schönen seiten dieser disziplin, der war schon im programm der Olympischen Spiele der antike. Eine historische verankerung hinzu kommt die werte respekt, show und mühe, brillant verkörpert, die «Night Fighter One».

Römische Falendry weltmeister im K1

Die ergebnisse des abends :

Full-kontakt : Marco Filippi (Ita) bat Terry Dronne (Fra) durch K. O.

– Weltmeisterschaft WKBC (-60 kg) :

Amandine Mudry bat Chafia Djouahra im finale der meisterschaft von Frankreich (- 50 kg).

K1 : Edward Bernadou bat Hirachidine Saindou (-71 kg).

Geoffrey Charlesege bat Mohamed Sahnoun im 1/2 finale meisterschaft von Frankreich (-71 kg).

Römische Falendry (Fra) bat Sabir Temirkhanov (Ita) auf medizinischen entscheidung, wm-WKBC (-85 kg).

Pankratius : Henry Benson bat Sebastian Huot-Händler durch einreichung.

Gadjimurad Zubairov bat Igor Mora Camino- (- 66 kg).

thai-Boxen : Hakim Yaya bat Mohammed Hosseini im 1/4 finale der meisterschaft von Frankreich (-63, 5 kg).

Kategorien: 1

Schreibe einen Kommentar