Familienplanung : der verein sollte überleben, aber man muss bei der verbesserung der verwaltung April 22, 2015

aktivisten der familienplanung versammelten sich gestern am rande der podiumsdiskussion geldgeber des vereins. / DDM, Didier Pouydebat
Die aktivisten der familienplanung versammelten sich gestern am rande der podiumsdiskussion geldgeber des vereins. / DDM, Didier Pouydebat

Der verein familienplanung, Haute-Garonne, ist immer noch nicht ausgang der sache. Der runde tisch fand gestern in der präfektur schuf ein «problem management» des vereins, deren konten in «strukturelle defizit» seit mehreren jahren nach der präfektur.

Dennoch, allen förderern des vereins historische und aktivistin, antwortete gestern, um zu versuchen, zu retten, die struktur. Um wischen sie die schulden, die führen zu einem verlust der verein ab dem nächsten monat – und gerichtskosten sind insbesondere einstellen – der präfektur, Haute-Garonne, ist verpflichtet, auf verlangen einen zuschuss außergewöhnliche ministerium für Gesundheit.

Verknüpfen finanzierer dem leben der vereinigung

«Aber dieser zuschuss nur dazu dienen, ein ende des haushaltsjahres 2014, betont Florenz Vilmus, unter-regierungsstatthalter zuständig ordner. Der fortbestand des vereins soll erreicht werden durch besseres management. Eine beteiligung der finanziers des vereins in den generalversammlungen wurde in erwägung gezogen, um die installation von dialog-management.» Die präfektur und die anderen geldgeber haben darum gebeten, dass zwei hauptversammlungen abgehalten 2015 : schnell, um so die neuen leitlinien für den haushaltsplan des vereins ; und das andere ende, um zu schießen, die die bilanz und aktionen des vereins. Er wurde auch gebeten, den verein zu verzögern, um die einstellung eines vierten arbeitnehmer, so dass der umzug des vereins, eine zeit, in betracht zu ziehen.

Seit einem monat ist der verband für familienplanung zu unterscheiden, 28 antennen des Centre Départemental Planung und Erziehung in der Familie, verwaltet durch den vorstand – hat seine türen geschlossen hatte. Die drei angestellten des vereins gewährleisten stets die aufgaben der information und sensibilisierung waren programmiert, insbesondere in den schulen. Sie weiterhin die betreuung von selbsthilfegruppen, insbesondere bei frauen, die opfer von vergewaltigung. Aber für den rest, der verein ist offen. Und sein lokal geschlossen.

«Wir müssen wieder bringen elemente der rechnungslegung, um zu entsperren diese außergewöhnliche unterstützung, und aus dem trott, bestätigt Carole Pebay, eine der drei arbeitnehmerinnen. Aber noch ist nichts sicher. Wir haben derzeit keine schriftliche wer versichert uns, dass unser überleben.»

Kategorien: 1

Schreibe einen Kommentar