Ergebnisse in Gers : kommentare und reaktionen April 10, 2015

AYMERI DE MONTESQUIOU
AYMERI DE MONTESQUIOU

GISÈLE BIÉMOURET > Abgeordnete des bezirks Kondom. «Die demokratie hat gesprochen. Gibt es keine berufung. Ich habe keine erklärung. Es ist das erste mal, dass ich eine solche lücke in Condom. Ein großteil der Condomois wollte nicht zur wahl zu treffen. Ich bin sehr enttäuscht.»

CÉDRIC BALECH > Sekretär der sektion PS Kondom.» Ich bin unter schock. Es ist eine niederlage, sehr schwer, sehr bitter, das nur dazu, bewegung allgemein. Er muss sich setzen, um den tisch herum, um zu sehen, wie opposition, wir setzen es für sechs jahre.»

PAUL CAPÉRAN > der Ehemalige bürgermeister von Valence-sur-Baïse. «Ich war bürgermeister seit 1983, alles zu einem ende. Die demokratie hat gespielt. Ich hatte mir ein wenig zu diesem ergebnis. Es gab einige gilt das (möglicherweise) die ausgänge der letzten zeit und viel versprechen. Man wird sehen, was sie davon machen. Ich denke, dass Bernard Rambour, der mir folgt, fehlt es nicht wert».

CHRISTOPH GELÄNDE > Künftige bürgermeister Riscle. «Ich bin froh, führen diese liste ohne etikett, gut ausgewogen, sowohl hinsichtlich alter, dass seine darstellung der sozio-professionellen. Die große spanne, wundert mich ein wenig, wie ich war überrascht, vor sechs jahren, so war günstig Guy Darrieux. In den kommenden monaten werde ich abgenommen, meine beruflichen tätigkeiten in Paris und Brüssel. Weiter vorsitz Vivadour mit sitz in Riscle, ist nicht kompatibel mit der verwaltung, im team, unsere gemeinde».

RAYMOND VALL > Wiedergewählt bürgermeister (PRG) Fleurance. «Es ist eine große ehre, darauf zu vertrauen, der Fleurantins. Wenn man noch, es besteht die gefahr, dass die menschen irgendwann müde werden. Unser team zeigte eine gute bilanz, und ich denke, dass wir eine gute kampagne, in jedem fall eine kampagne für fairen während unsere gegner haben sich gerutscht. Es ist die schönste kommunalwahl, das ich gelebt habe, auf allen ebenen. Ich bin sehr glücklich über den sieg von Jean-Pierre Cot in Lombez, es ist ein reines produkt des radikalismus. Es ist bemerkenswert veröffentlicht in einer schwierigen zeit. Ich begrüße auch die wahl von Hervé Lefebvre in Samatan. Ich habe eine menge respekt für ihn.»

GÉRARD BEZERRA > Bürgermeister von Montreal. «Einige gegner auf mich zog. denkmal in gefahr. Der schöne sieg heute beantwortet ihre fragen. Ich denke nicht, dass die SP hat ein geschenk zu Nikolaus Labeyrie… Diese niederlage geschwächt an den general counsel, dass es ist. Als leiter des departements der UMP, freue ich mich natürlich über den sieg von Gérard Dubrac. Er kämpfte, wusste er, den kopf zu heben. Ich finde es auch sehr ermutigend, die eine punktzahl von Christel Dulhoste Auch. Mit ihr und ihrer liste, war es wieder einmal einen fuß in das haus. Ja für die zukunft, nur eine liste gegen Franck Montaugé, das wäre wünschenswert. Nach diesem erneuten scheitern Stein Tabarin auch muss darüber nachdenken. Dies, da der verlierer Kondom, Vic und Riscle, die Sozialistische Partei schicksal geschmälert dieser abstimmung aber wie könnte es anders sein, so die regierung und präsident Hollande zu enttäuschen».

JEAN-PIERRE COT > Neue bürgermeister (PRG) von Lombez. «Es war ein sehr befriedigendes ergebnis, vor allem mit 3 listen auf der startlinie. Ich stelle fest, dass 8-berater ausgehende neu gewählt werden, damit die wähler haben erkannt, dass ihre arbeit. Eine unserer prioritäten wird voranzutreiben ordner interkommunale mit Samatan und alle gemeinden des Savès. Es ist ein unvergesslicher abend und ich und meine colistiers stehen noch unter dem einfluss von emotion.»

GÉRARD MARCET > Neue bürgermeister (PC) von Mauvezin. «Ich bin ganz zufrieden damit, aber ehrlich, ich hätte nicht gedacht, erhalten eine punktzahl auch breit. Die Mauvezinois verstanden haben, was man tun wollte, und die kampagne auf dem spielfeld, mit tür-zu-tür, hat früchte getragen. Es gibt 36 jahren arbeite ich für diese gemeinde und kanton. Ich bin immer noch hier. Morgen ist markttag in Mauvezin. Man geht zu genießen, ein wenig, und dann nach, sich an die arbeit. Mit einem budget von 1 und eine halbe million euro, man kann dinge tun.»

YVON MONTANÉ > der Ehemalige bürgermeister PS Mauvezin. «Der bekanntheitsgrad von Herrn Marcet wurde gewogen, so steht die abstimmung. Es profitiert von seiner apolitisme angezeigt zu sammeln-ein anteil, der nicht zu vernachlässigende stimme von rechts. Ich sehe es vielleicht eine art rache von menschen, die waren, die weit von der sieg und die noch heute abend. Ich will begrüßen das engagement in der Mauvezinois wurden fast 80% der stimmen, ist das ein sieg der demokratie.»

AYMERI DE MONTESQUIOU > Senator UDI Gers, wiedergewählt zu Marsan. «Das ergebnis meiner politischen familie scheint mir positiv in Vic-Fezensac, Kondom-und Riscle, und es gibt eine gute grundlage für die zweite runde in l ‚ Isle-Jourdain. Hat Marsan, hatte man eine sehr gute bilanz geltend zu machen, die ganze liste übergeben wird. Auf regionaler ebene hat man hoffnung, die sich sehr stark für Jean-Louis Moudenc in Toulouse. Das versagen der regierung gespielt hat, in den großen städten.»

Kategorien: 1

Schreibe einen Kommentar