Die Stadt verlor 573 000 € März 26, 2015

11. juni, auf dem höhepunkt der sperrung in Rio Loco/. Foto DDM. Michel Viala
11. juni, auf dem höhepunkt der sperrung in Rio Loco/. Foto DDM. Michel Viala

Jean-Luc Moudenc hat die absicht, sich umzudrehen und sich gegen den Staat, im namen der bürgermeister von Toulouse, um die reparatur der finanzielle schaden in folge der bewegung der "intermittents du spectacle" beim festival in Rio Loco, von 11 bis 15 juni. Im laufe des stadtrates am vergangenen freitag, dem bürgermeister von Toulouse hatte, äußerte ihr bedauern, dass die polizei nicht erfolgten bei der evakuierung der demonstranten. Eine entscheidung, die nicht-unterstützung der präfekt trotz anfragen von Jean-Luc Moudenc. Morgen freitag, dem neuen stadtrat. Der bürgermeister sollte ohne zweifel klären, seine absichten, da man nun weiß, wie viel beläuft sich der finanzielle schaden in Rio Loco für die Stadt Toulouse, die organisatorin des festivals. Die summe angekündigt ist konsequent : 573 000 € – das ist grob gesagt die hälfte des budgets des festivals gefördert durch die Stadt. Für den entgangenen gewinn mit den aux-wegen der unentgeltlichkeit-bedingt durch die intermittents, beträgt 288 000 €. Für die eröffnungsparty storniert mittwoch, 11 juni, der finanzielle schaden ist von 285 000 €. Die summe entspricht den kosten für die bezahlung der löhne und gehälter des personals des festivals, die gagen der künstler, die nicht spielen konnte, dienstleister etc. Morgen muss der stadtrat genehmigen, beratung, getragen von Maria Déqué, stadträtin für musik, in denen die erstattung der tickets verkauft, die von der regie von einnahmen Rio Loco.

Kategorien: 1

Schreibe einen Kommentar