Die mafia hätte versteckte drogen an bord der Costa Concordia Mai 28, 2015

Das kreuzfahrtschiff Costa Concordia teilweise eingebettet in der nähe der italienischen küste von Giglio. - Andreas Solaro - AFP/Archiv
Das kreuzfahrtschiff Costa Concordia teilweise eingebettet in der nähe der italienischen küste von Giglio. Andreas Solaro / AFP/Archiv

Dies ist eine transaktion, die ins wasser fällt. Laut Der italienischen tageszeitung la Repubblica, das kreuzfahrtschiff Costa Concordia war mit einer ladung drogen, wenn er schiffbruch nahe der insel Giglio am 13. januar 2012 vor der küste von Italien. Die Ndrangheta, einer organisation, die kalabrische mafia, hätte platziert in das schiff ein grosses lager von kokain, ohne zu ahnen, dass die Costa Concordia niederging ein paar tage später, verursacht den tod von 32 menschen.

Die ermittler würden sich bewusst mit der aufzeichnung von telefongesprächen, berichtet die italienische tageszeitung. « Das schiff wurde zum gespött der welt ist auch verdammt gut von uns », hätte so ein boss der Ndrangheta in einem seiner mitarbeiter, so dass sie beide waren platziert werden abgehört.

Die droge wurde nie gefunden

Offenbar ist die Costa Concordia ist nicht das einzige schiff gedient haben mule. Laut den ermittlern, die kalabrische mafia hatte auch gelegt schiffsladungen von drogen in andere boote, indem verbindungen zwischen Europa, Nordamerika und der Karibik. Neben Costa Kreuzfahrten reedereien MSC und Norwegian Cruise Line betroffen wären.

" kokain nicht gefunden wurde bei der rettungsaktion der Costa Concordia, wahrscheinlich war mit an bord, mit der komplizenschaft eines oder mehrere mitglieder der besatzungen, ohne dass die gesellschaft oder das kommando des schiffes nicht mit einbezogen werden.

Kategorien: 1

Schreibe einen Kommentar