Der parkplatz wild gewinnt die plätze toulouser Mai 6, 2015

Gestern nachmittag sechs geparkten autos auf die fußgängerzone, wo der zugang ist jedoch begrenzt./DDM, F. Charmeux
Gestern nachmittag sechs geparkten autos auf die fußgängerzone, wo der zugang ist jedoch begrenzt./DDM, F. Charmeux

viele autofahrer parken auf der fußgängerzone plätzen in Saint-Cyprien in Saint-Georges oder Compans. Ohne verbalisés, bis auf hier.

Die parkplätze sind selten geworden, und teuer, im zentrum der stadt. Man kann zwar leicht zu finden zu parken, auf den bahnsteigen zum beispiel, wenn die erfüllung der parkuhr oder auf gebührenpflichtigen parkplätzen. Aber die autofahrer, vielleicht angeregt durch eine bestimmte rede mehr so ungünstig, das auto in der stadt, sich mutiger und nehmen ihren platz ein, die einige verbote zu parken.

viele anwohner beschweren sich so in Saint-Cyprien in Saint-Georges oder Compans, parkplatz wiederkehrende plätze, fußgängerzonen oder gehwege.

«Nachbar platz Olivier, habe ich festgestellt, regelmäßig die anwesenheit von sechs bis sieben geparkten autos auf dem areal fußgängerzone. Am sonntag, dem 15. märz bis 16: 30 uhr, ich habe sie gezählt, 19, davon mit einem riesigen Hummer, gegenüber der Carson City. Handelt es sich um eine nachlässigkeit in der absicht, ein eingeständnis der ohnmacht?», fragt Jean-Claude Coustel, mitglied des vereins 2 fuß 2 räder (ex-verein Fahrrad), die an eine e-mail an den bürgermeister Jean-Luc Moudenc, zu seinem stellvertreter in höhe von verkehr und parken, Jean-Michel, Latten, und dem bürgermeister der nachbarschaft, Franck Biasotto, bat sie, «die erforderlichen maßnahmen zu ergreifen, um die einhaltung der vorschriften».

In Saint-Georges, die bewohner beschweren sich auch parkplätze illegaler auf dem schönen platz in den historischen fassaden, vor allem am abend. Während Compans, Florian Albouze-Jutisz, auch er des vereins 2 füße, 2 räder, meldet «viele autos passen auf den bürgersteig entlang des boulevard, in der nacht ist es sogar überfüllt. Es würde genügen, doch wieder zwei bolzen, die entführt wurden».

trägheit fällt schlecht im moment, wo die Stadt startet operationen tierheim, aber in anderen stadtteilen.

Die zahl : 19

autos >abgestellt platz Olivier. Das ist die anzahl, wie ein wasser, von parkenden autos am vergangenen sonntag um 16.30 uhr auf dem platz Olivier, von denen ein großer 4X4.

Der operationen vorgewende selektiv ?

«Vor den vielen missstände, die auf dem parkplatz des unerlaubten fahrzeug», beschloss die gemeinde, zu reagieren, indem sie «wichtige maßnahmen schlag», wurden seit ende februar : bei der durchführung der im tierheim durchgeführt werden einmal pro woche auf die folgenden gebiete : gebiet der Karmeliten ; straße des Languedoc ; platz und quai Saint-Pierre ; platz und kai von der Dorade, rue Saint-Rom, alleen Jean Jaurès und rue de la Colombette. «Diese vorgänge werden zufällig im kampf gegen die probleme, die parkplätze auf bereiche, die nicht erlaubt, parkplatz als lästig oder gefährlich für die nutzer», erklärt man auf der seite des Kapitols. Die stadtpolizei sollte hinzufügen zu ihrer liste die plätze Olivier und Saint-George oder den boulevard zu Compans, uns hat man behauptet, auf dem Capitol hill. Personen, die gegen entrichten müssen, um die kosten für die entfernung von 115,10 €, baby – / tägliche 6,10 € par24 stunden nach 4 tagen wache, know-how, 61 € erfolgt zu lasten des täters. Die städtische depot (265 avenue, Usa) ist-stunden-7-J/7 J 7 uhr 30 bis 18 uhr 30.

Kategorien: 1

Schreibe einen Kommentar