Der FC Auch-Gers angriff der aufstieg Februar 4, 2015

nahkampf auscitaine muss der schock./ Foto DDM, Sebastian Lapeyrère.
Der nahkampf auscitaine muss der schock./ Foto DDM, Sebastian Lapeyrère.

Der sprint der FCAG gestartet wird. Stärken sie mit ihrem zweiten platz in der gruppenphase hinter Aix -, partner-Friedrich Medvès haben schon ihr ticket für das achtelfinale der meisterschaft von Frankreich, der Bundesrepublik 1. In einer doppel-begegnung, hin und zurück, ko, die sie geerbt haben, Limoges mit die erste fahrt in die hauptstadt des porzellans, wo er spielen müssen die elefanten, um das gewicht gegenüber dem pack lokalen, ist der ruf. Wo es erforderlich ist, vor allem disziplin, um nicht scharfschalten, den fuß von der hervorragenden stürmer Anthony Fenner, in dieser art von begegnung beil. Von seiner seite, außerdem die FCAG Roland Pujo hat alle trümpfe auf seiner seite. Nathan Thierry musste aufgeben wegen einer knie widerspenstigen, der manager gersois hat es vorgezogen, vertrauen sie auf die erfahrung von Anthony Lagardère er getan hat, ziehen sie sie an eine position im drei-viertel-zentrum, Matthew Ford höhe der öffnung, während Leo Griffoul wieder seine vorrechte auf der rückseite. Erster torschütze und der zweite verbinder, Anthony Lagardère hat eine große verantwortung zu übernehmen, aber der mann hat den schultern breit genug, um damit umzugehen.

«Haben verschiedene torschützen in dieser art von bedingungen, das ist gut. Wir haben zwei füße rechte (Lagardère, Ford) und zwei linken füßen (Griffoul, Eberland)», freut sich Roland Pujo, wer will «so weit wie möglich in diesem wettbewerb, ohne sich zu viel druck».

das heißt, die FCAG möchte natürlich auch vorkommen, bis ins finale, was bedeute, ein direkter aufstieg in ProD2 nach nur einer saison durststrecke in der Bundesrepublik 1. Aber es wird nicht zu einer obsession, die sofortige, der club der präfektur sich da bis zum jahr 2017 um seine zwecke zu nutzen. Was ihm erlaubt, in erwägung zu ziehen, eine rekonstruktion auf mittlere sicht spielt die außenseiter in die meisterschaft«, wo formationen wie Nevers und Aix-en-Provence, die sie setzen, der mehr druck, um ProD2», stellt Pujo.

In der zwischenzeit in das achtelfinale, das ist Auch die noch favorit, in anbetracht seiner vergangenheit und ein aufstieg in dieser saison. Ungeschlagen im jahr 2015 bis zum letzten gruppenspiel, die letzte woche in Graulhet (19-24), das team von Roland Pujo sich geneigt ist, in der Tarn«, denn unbewusst hatten die spieler den kopf schon in Limoges», erklärt der techniker gascon.

Und Limoges, so ist es heute. Es ist also an der zeit, wieder die köpfe an der stelle, so nehmen sie bereits eine option für das viertelfinale, wo der gewinner dieser achte treffen der des-spiel zwischen Chambery Tyrosse. Eine andere geschichte zu schreiben. Wenn sie sich nicht machen temperatur jetzt.

Die teams

Limoges : Fenner; Atayi, Gervais (cap.), Rifleu,Moulinjeune (o) Durcan (m) Faltrept; Samba, Fabrègue, Biskaya; Samisoni, Gujuraïdze; Seuteni, Pautard, Pétin.

Ersatz : Viozelange, Kazalikashvili, Chabrier, Fierro, Leite, Dubois, Januar, Martins.

Auch : Griffoul ; Kalo, André, Lagardère, Eberland (o), Ford (m) Doubrère, Naïkadawa, Dastugue, Medvès (thes.) ; Guffroy, Lacroix ; Lomidze, Estériola, Abadie.

Ersatz : Hollet, Rocca, Arif, Rodes, Verdier, Dupouy, Pimienta, Moretto.

Kategorien: 1

Schreibe einen Kommentar