Colomiers muss nicht mehr verschwenden punkte Juni 11, 2015

Dimitri Leopold Colomiers off-topic./ Foto DDM, Michel Viala.
Dimitri Leopold Colomiers off-topic./ Foto DDM, Michel Viala.

Die Columérins sind völlig vorbei, ihr thema vor Colmar, setzte sich mit 2: 0, logisch, ist man versucht zu sagen. Völlig abwesend debatten in der ersten halbzeit, indem sie sich um die technische fehler und zeigt ein gewisses defizit auf der ebene der duelle, es war unmöglich, zu hoffen, besser gegen Elsässer, sie haben perfekt beherrscht.

Ein echter rückschlag für die schützlinge von Patrice Maurel, die verpasst haben, eine schöne gelegenheit, sich aus der abstiegszone. Der trainer columérin nicht verbarg nicht seine enttäuschung : «Es ist ein spiel verpasst gegen den direkten konkurrenten um die erhaltung. Das ziel war, einen vor Colmar aber man verliert. In unserer position, nur das ergebnis zählt, wie ich sage, und das wiederholt sich ständig. Wir haben nicht die zutaten, um das spiel zu gewinnen. Es wurde vollständig gelähmten in der ersten halbzeit, mit der angst, mut und wir erlitten. Es war ein wenig besser, in der zweiten halbzeit aber nicht ausreichend ist, oder im einklang mit dem, was man gezeigt hatte seit fünf spielen. Die sanktion ist logisch.»

Gelähmten, der geht

Offensichtlich ist das problem weitgehend lastete auf den schultern columérines. «Kann man analysieren, wie dies auch dann, wenn der einsatz war ebenso wichtig, Boulogne, fügt der techniker top-garonnais. Man hat nicht gewusst, setzen der wahnsinn. Nun geht man weiter zu kämpfen, man geht sich waschen sie die köpfe, um wieder von vorne. Ziel war es, sich durchzusetzen, man aufstehen, weil ich der kämpfer. Es müssen schießen alle die lehren aus dieser enttäuschung. Dann gehen wir in Marseille, um zu punkten.»

In ihrer not, die Columérins das glück hatten, nicht in den ergebnissen zu widersprechen. Das CA Bastia verloren hat und weiterhin zwei punkte, während Der Mangold-auf-Leben, dem ersten nicht-abstiegsplatz ist in drei längen erhältlich. Zwei gegner, sie müssen hinter sich lassen.

Kategorien: 1

Schreibe einen Kommentar