250 gräber abgebaut, auf dem friedhof in Castres: Bernard Cazeneuve ist vor ort und wird am donnerstag [DIASHOW] Februar 6, 2015

Fast 250 gräber wurden vandalisées in Castres, was dazu führte, dass ein reges aufsehen in der bevölkerung / Foto DDM
Rund 250 gräber wurden vandalisées in Castres, was dazu führte, dass ein reges aufsehen in der bevölkerung / Foto DDM
5

Rund 250 gräber vandalisées: das war der erste bilanz eine beeindruckende welle der schäden freiwillige festgestellten frühen nachmittag, heute auf dem friedhof Saint-Roch nach Castres. Eine bilanz, die vergangenheit von fast 300 gräber verschlechtert… aber nicht geschändet, dann 80, bevor sie wieder auf 250.

A priori, das sind gräber nach dem zufallsprinzip wurden gezielt durch den oder die vandalen: kreuz aufgehoben, objekte und gefäße gebrochen… etc. gäbe Es keine einträge oder graffiti. Die polizei begonnen, die ergebnisse.

Der präfekt des Tarn und der landrat kamen am späten nachmittag auf den friedhof, wo befand sich bereits der bürgermeister der stadt, mit seinen dienstleistungen. Es wird sicherlich einige zeit dauern, bevor der friedhof kann, öffnen der öffentlichkeit.

der innenminister vor-ort-donnerstag

der innenminister Bernard Cazeneuve hatte geplant, kommen in der Tarn donnerstag zu besuchen, um 15 uhr an der beerdigung des polizisten getötet, in Aveyron. Er besucht den friedhof Saint-Roch nach Castres ein wenig früher, am frühen nachmittag, um zu messen, selbst das ausmaß der schäden.

Die polizisten führten am mittwoch den ersten feststellungen.

Kategorien: 1

Schreibe einen Kommentar